Kanton Glarus

Dafür erhalten Sie Fördergelder

Der Kanton Glarus fördert die Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien in Ihrem Gebäude. Für folgende Massnahmen erhalten Sie finanzielle Unterstützung:

  • Wärmedämmung Fassade, Dach, Wand, Fenster und Boden gegen Erdreich

  • Umfassende Gesamtsanierung mit oder ohne Minergie-Zertifikat

  • Neubau/Ersatzneubau nach Minergie-P(-A)

  • Stückholzfeuerung und Pelletfeuerung mit Tagesbehälter

  • Automatische Holzfeuerung bis <70 kW

  • Automatische Holzfeuerungen >70kW

  • Installation einer Wärmepumpe (als Ersatz einer Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizung)

  • Solarwärme-Anlagen (auch bei Neubauten)

  • Anschluss an ein Wärmenetz (auch bei Neubauten)

  • Wärmenetzprojekte (Neubau oder Erweiterung)

  • Energie-Coaching / GEAK plus

  • Energieeffizienz / Gebäudeautomation

  • Ersatz Beleuchtungsanlagen

  • Eisspeicher-Wärmepumpenanlagen

Einzelfallweise Festlegung von Beiträgen für:

  • Leuchtturmprojekte

  • Weiterbildungskurse/Infoveranstaltungen

  • Studien/Berichte

Das müssen Sie beachten

Alle Fördergesuche sind zwingend vor Baubeginn einzureichen. Nachträglich eingereichte Gesuche sind nicht förderberechtigt.

Förderberechtigt sind nur Gebäude mit Baubewilligungsjahr vor 2000. Ausnahmen sind Solarwärme-Anlagen und der Anschluss an ein Wärmenetz.

So gehen Sie vor

Auf unserem Gesuchsportal können Sie das Antragsformular für ein Fördergesuch direkt ausfüllen.

Weitere Informationen zu den Fördersätzen und Bedingungen finden Sie auf der Website der Energiefachstelle.

Bitte beachten Sie, dass die kantonalen Förderprogramme auf der Website der Energiefachstelle aufgelistet sind und verwenden Sie nur die dort publizierten Formulare.

Kontakt

Haben Sie Fragen zur Förderung? Unsere Bearbeitungsstelle gibt Ihnen gerne Auskunft.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 055 646 64 66