Berichte und Statistiken

Seit 2010 motiviert Das Gebäudeprogramm Eigentümer/-innen, mit der energetischen Sanierung ihrer Liegenschaft einen konkreten Beitrag zur Energieeffizienz und zum Klimaschutz zu leisten. Bis Ende 2016 bestand das Programm aus einem schweizweit einheitlichen Teil A (energetische Sanierung der Gebäudehülle) und einem kantonal unterschiedlichen Teil B (Einsatz erneuerbarer Energien, Abwärmenutzung und Optimierung der Gebäudetechnik).

Nach sechs Betriebsjahren hat Das Gebäudeprogramm insgesamt rund 1,184 Milliarden Franken an Fördermitteln ausbezahlt. Damit können über die Lebensdauer der geförderten Massnahmen insgesamt rund 18,6 Millionen Tonnen CO2 vermieden bzw. rund 93‘724 Gigawattstunden Energie eingespart werden.

Mehr Informationen zu den Resultaten und Wirkungen des Gebäudeprogramms können Sie den Jahresberichten und -statistiken entnehmen.

2016

2015

Globalbeiträge an die Kantone nach Art. 15 EnG: Wirkungsanalyse kantonaler Förderprogramme –Ergebnisse der Erhebung 2015 (Teil B)

2014

Globalbeiträge an die Kantone nach Art. 15 EnG: Wirkungsanalyse kantonaler Förderprogramme –Ergebnisse der Erhebung 2014 (Teil B)

2013

Globalbeiträge an die Kantone nach Art. 15 EnG: Wirkungsanalyse kantonaler Förderprogramme –Ergebnisse der Erhebung 2013 (Teil B)

2012

Globalbeiträge an die Kantone nach Art. 15 EnG: Wirkungsanalyse kantonaler Förderprogramme –Ergebnisse der Erhebung 2012 (Teil B)

2011

Globalbeiträge an die Kantone nach Art. 15 EnG: Wirkungsanalyse kantonaler Förderprogramme –Ergebnisse der Erhebung 2011 (Teil B)

2010

Globalbeiträge an die Kantone nach Art. 15 EnG: Wirkungsanalyse kantonaler Förderprogramme –Ergebnisse der Erhebung 2010 (Teil B)